Deutsches Leukämie-Studienregister
Studie: MDS Low-Dose-Decitabine (EORTC)

Gesamtübersicht
Öffentlicher Titel Low-dose Decitabine + supportive care bei älteren Patienten mit MDS/CMML bei denen keine intensive Therapie möglich ist
Wissenschaftl. Titel Intravenöses niedrig-dosiertes Decitabine verglichen mit optimierter supportiver Therapie bei älteren Patienten mit primärem myelodysplastischem Syndrom (>10%Blasten oder Hochrisiko chromosomale Veränderungen), sekundärem MDS oder Chronischer Myelomonozytärer Leukämie, bei denen eine intensive Chemotherapie nicht möglich ist: eine randomisierte Phase III-Studie der EORTC-Deutsche MDS-Studiengruppe.
Kurztitel MDS Low-Dose-Decitabine (EORTC)
Studiengruppe EORTC
Studienart multizentrisch, randomisiert
Erkrankung Myelodysplastisches Syndrom (MDS) - Niedrigrisko und Intermediär I
Myelodysplastisches Syndrom (MDS) - Intermediär II und Hochrisiko
Alter >= 60 Jahre
Status Rekrutierung beendet
Beginn der Rekrutierung 16.07.2001
Studienleiter/in Wijermans, Dr. med., P.W.
Ansprechpartner

Studienarzt/ärztin
Lübbert, Prof. Dr. med., M.
Tel: +49 (0)761 2 70 -32 79 / 35 34
Fax: +49 (0)761 2 70 - 36 97
E-Mail: michael.luebbert@uniklinik-freiburg.de
Homepage: www.uniklinik-freiburg.de/medizin1/live/abteilung/oberaerzte/michaelluebbert.html

Kurzprotokoll Kurzprotokoll
Protokoll Vollständiges Protokoll (passwortgeschützt)
erstellt 10.07.2006 Anja Hellenbrecht
geändert 01.06.2015 Hanna Ebert
© Informationszentrum im Kompetenznetz Leukämien | Ohne Gewähr für Richtigkeit oder Vollständigkeit | www.kompetenznetz-leukaemie.de | info@kompetenznetz-leukaemie.de