Deutsches Leukämie-Studienregister
Studie: ST Itraconazolstudie

Gesamtübersicht
Öffentlicher Titel Spiegelbestimmung von Itraconazol i.v.
Kurztitel ST Itraconazolstudie
Studiengruppe NN
Erkrankung Sonstige Studien (Sonstige) - Supportivtherapie
Alter Alle Altersgruppen
Status Geschlossen
Beginn der Rekrutierung 01.01.2006
Studienleiter/in Ostermann, Prof. Dr. med., H.
Ansprechpartner

Studienleiter
Ostermann, Prof. Dr. med., H.
Tel: +49 (0)89 70950
Fax: +49 (0)89 7095 4978
E-Mail: Svenja.Radzom@med3.med.uni-muenchen.de

Studienarzt/ärztin
Schiel, Dr. med., Xaver
Tel: +49 (0)89 70950
Fax: +49 (0)89 7095 4978
E-Mail: Svenja.Radzom@med3.med.uni-muenchen.de

Studienzentrale Universitätsklinikum Großhadern der Universität München
Kurzprotokoll Kurzprotokoll
Anmerkung 1.Serielle Bestimmung von Itraconazol und Hydroxy-Itraconazol im Plasma (je 3 ml). Bei allen Patienten soll je ein Talspiegel (vor Gabe des medikaments) an Tag 2,3,4,5 und 10 entnommen werden. 2.Dokumentation der mikrobiologischen (Erregertyp, MIC) und klinischen Befunde (Grunderkrankung, Infektionsort, Anzahl, Dauer und Schweregrad der Infektionen, Response- und Toxizitätsrate), die bereits im Rahmen der Patientenversorgung erhoben werden.Abklärung potentieller Arzneimittelreaktionen bei Auftreten von Toxizitätszeichen bzw. bei deutlich vom Erwartungswert abweichenden Itraconazol- bzw. Hydroxy-Itraconazolspiegeln.
erstellt 22.09.2006 Deniz Gökbuget
geändert 10.07.2013 Sina Hehn
© Informationszentrum im Kompetenznetz Leukämien | Ohne Gewähr für Richtigkeit oder Vollständigkeit | www.kompetenznetz-leukaemie.de | info@kompetenznetz-leukaemie.de