Informationsbroschüre für ALL-Patienten

Die Informationsbroschüre "Die akute lymphatische Leukämie (ALL) des Erwachsenen" wurde vom Kompetenznetz Leukämien in Zusammenarbeit mit der Leukämiehilfe Rhein - Main und dem UCT Frankfurt erstellt. Die Broschüre kann als PDF von der Internetseite des Kompetenznetzes heruntergeladen oder kostenlos bei der Leukämiehilfe Rhein - Main g.e.V. bestellt werden.

Die Diagnose einer akuten Leukämie stellt für Patienten und Angehörige einen Schock dar. Da die Erkrankungen selten sind, akut auftreten und sehr zeitnah mit einer intensiven und langwierigen Therapie verbunden sind, sind Patienten mit der Vielzahl an Informationen, die ihnen unmittelbar bei Diagnosestellung vermittelt werden, häufig überfordert. Daher ist es besonders wichtig, Patienten und Angehörigen in leicht verständlicher Form, das Krankheitsbild zu erklären und ihre wichtigsten Fragen zu beantworten. Die Information über die eigene Erkrankung hilft, den Ängsten zu begegnen, die Kommunikation mit dem behandelnden Arzt zu erleichtern und kann so auch die Therapiecompliance verbessern.


Anfang Februar 2013 erscheint deshalb die neue Patientenbroschüre Die akute lymphatische Leukämie (ALL) des Erwachsenen. Diese wurde von Experten des Kompetenznetzes in Zusammenarbeit mit der Leukämiehilfe RHEIN-MAIN g.e.V. und dem Universitären Centrum für Tumorerkrankungen (UCT) Frankfurt erarbeitet. Betroffene werden hier über die verschiedenen Formen der ALL, ihre Ursachen und Symptome sowie die Diagnostik und Behandlungsmöglichkeiten informiert. Ein Glossar enthält Erklärungen der wichtigsten medizinische Fachausdrücke.

➲ zum Download der Broschüre

Die Broschüre konnte Dank der finanziellen Unterstützung der Leukämiehilfe RHEIN-MAIN g.e.V. realisiert werden und kann kostenlos angefordert werden.

Bestelladresse

Leukämiehilfe RHEIN-MAIN e.V. (LHRM)
Falltorweg 6
65428 Rüsselsheim
Tel. 06142 32240 (Mo-Fr 08:30 bis 16:00 Uhr)
Fax 06142 175642
E-Mail: buero@LHRM.de

Erstellt von: Hehn (Informationszentrum) am 28.08.2014, letzte Änderung: 30.03.2015