Unsere Ziele

Das vorrangige Ziel des Kompetenznetzes Leukämien ist die kontinuierliche Verbesserung der Behandlung von Leukämien und verwandter Erkrankungen des Erwachsenen.

Akute und chronische Leukämien sowie die verwandten myelodysplastischen und myeloproliferativen Erkrankungen sind seltene Krankheiten. Dank intensiver Forschungsarbeit haben sich die Heilungschancen in den vergangenen Jahrzehnten jedoch erheblich verbessert. Hierzu haben unter anderem ein verbessertes Verständnis der Pathogenese und die molekulare Charakterisierung der Erkrankung und ihrer Subtypen beitragen. Auf Basis dieser Daten konnten für einige Entitäten bereits Verfahren zur individualisierten Medizin etabliert werden.

Trotz der großen Fortschritte gibt es für die akute lymphatische Leukämie (ALL), akute myeloische Leukämie (AML), chronische myeloische Leukämie (CML), die myelodysplastischen Syndrome (MDS) und myeloproliferative Neoplasien (MPN) bis heute keine etablierten Standardtherapien. Daher liegt das Hauptaugenmerk des Kompetenznetzes auf der Therapieoptimierung im Rahmen multizentrischer klinischer Studien, der Erarbeitung von Standards für Diagnostik und Behandlung sowie der Entwicklung evidenzbasierter Leitlinien.

Dieses Internetportal unterstützt die Arbeit des Netzwerks, indem es den Informationstransfer und wissenschaftlichen Austausch zwischen den beteiligten Gruppen fördert. Das Angebot richtet sich gleichermaßen an Ärzte, Wissenschaftler, Studien- und Pflegepersonal, an Patienten und deren Angehörige sowie die allgemeine Öffentlichkeit. In unterschiedlichen Bereichen der Internetseite finden Interessierte zielgruppenorientierte Informationen zum Netzwerk, zu Studien- und Expertengruppen, klinischen Studien, leukämiespezifische Themen, Veranstaltungen, Ansprechpartnern und vieles mehr. Bei allen redaktionellen Beiträgen steht die wissenschaftliche Information im Vordergrund.

Erstellt von: Hehn (Informationszentrum) am 14.07.2015, letzte Änderung: 01.10.2015