Über uns

Seit seiner Gründung strukturiert das Kompetenznetz Akute und chronische Leukämien wesentliche Aktivitäten in der Leukämietherapie und -forschung in Deutschland und unterstützt den Transfer wissenschaftlichen Fortschritts von der Grundlagenforschung bis zur klinischen Forschung. Eines der zentralen Ziele des Netzwerks ist die Förderung und Initiierung klinischer Studien zur Verbesserung der Behandlungsmöglichkeiten von Leukämien. Darüber hinaus werden Standards für die Diagnostik und Therapieverfahren sowie evidenzbasierte Leitlinien entwickelt.

Als unabhängige Organisation bündelt das KNL die führenden deutschen Leukämie-Studiengruppen an über 400 teilnehmenden Zentren - Universitätskliniken, Krankenhäusern und niedergelassenen Praxen - und ihre interdisziplinären Partner aus Diagnostik, Biometrie, Therapie- und Grundlagenforschung zu einem bundesweiten, wissenschaftlichen Netzwerk. Durch den Zusammenschluss werden Kooperationen erleichtert, neue Erkenntnisse rascher weitergegeben und Fortschritte schneller in die Patientenversorgung übertragen. Zentrale Projekte unterstützen den Wissens- und Meinungsaustauch und verbinden die Studiengruppen mit anderen öffentlichen Einrichtungen, Patienten und pharmazeutischer Industrie.


ÜBERSICHT

  1. Unsere Ziele
    Das vorrangige Ziel des Kompetenznetzes Leukämien ist die kontinuierliche Verbesserung der Behandlung von Leukämien und verwandter Erkrankungen des Erwachsenen.
  2. Entwicklung
    Im Kompetenznetz Leukämien (KNL) wurden bei seiner Gründung 27 Teilprojekte zu einem nationalen Expertennetzwerk vereint. Hierunter vertreten ware die großen, deutschen Studiengruppen sowie Projekte aus den Bereichen Diagnostik und Grundlagenforschung. Seither hat sich das KNL weiterentwickelt: Viele Projekte konnten erfolgreich beendet werden, andere wurden neu ins Leben gerufen. Durch die Bündelung thematisch verwandter Teilprojekte in Plattformen konnte das KNL im Rahmen der dritten Förderperiode durch das BMBF erfolgreich restrukturiert werden.
  3. Finanzierung
    Das Kompetenznetz Leukämien wurde im Rahmen der Initiative "Kompetenznetze in der Medizin" des Bundesministeriums für Bildung und Forschung gegründet und bis 2010 gefördert. Darüber hinaus wurde das Netzwerk durch die Deutsche José Carreras Leukämie-Stiftung e.V. und die Stiftung Leukämie finanziell unterstützt. Die Projekte Informationszentrum und AG Studienzentralen werden seit Anfang 2015 durch verschiedene Firmen der pharmazeutischen Industrie gesponsort.
  4. Redaktionelle Grundsätze
    Das Internetangebot des Kompetenznetzes Akute und chronische Leukämien richtet sich an Ärzte, Wissenschaftler, Studien- und Pflegepersonal, an Patienten und deren Angehörige sowie die allgemeine Öffentlichkeit. In unterschiedlichen Bereichen der Internetseite finden Interessierte zielgruppenorientierte Informationen zu klinischen Studien, Studien- und Expertengruppen, leukämiespezifische Themen, Veranstaltungsterminen, Ansprechpartnern und vieles mehr. Bei allen redaktionellen Beiträgen steht die wissenschaftliche Information im Vordergrund.
  5. Expertenbeirat im Kompetenznetz Leukämien
    Um neue Erkenntnisse schnell nutzbar machen und fachlich gesicherte, unabhängige Informationen für die Öffentlichkeit über dieses Portal bereitstellen zu können, wird das Informationszentrum durch einen Expertenbeirat unterstützt. Dieser setzt sich aus Fachleuten verschiedener Forschungsbereiche zusammen, die dabei helfen, das Informationsangebot des Kompetenznetzes Leukämien stetig zu erweitern und zu verbessern.
  6. Unsere Partner
    Das Kompetenznetz Akute und chronische Leukämien arbeitet mit einer Reihe von Partnern aus verschiedenen Bereichen zusammen. Hierzu gehören u.a. Patientenorganisationen, Fachgesellschaften und andere Einrichtungen.
  7. Sponsoren
    Obwohl das Kompetenznetz Akute und chronische Leukämien unabhängig agiert, ist eine finanzielle Unterstützung durch die pharmazeutische Industrie im Sinne der Nachhaltigkeit des Projekts herzlich willkommen. Unser Ziel ist, das Kompetenznetz als etablierte wissenschaftliche Plattform im Kampf gegen Leukämien langfristig aufrecht zu erhalten und auszubauen. Für den anhaltenden Erfolg wird das Kompetenznetz im Rahmen eines Sponsorings finanziell durch verschiedene Firmen unterstützt.

Erstellt von: Hehn (Informationszentrum) am 15.07.2014, letzte Änderung: 20.07.2015