Karnofsky-Index und ECOG-Status

Aktivitätsstatus ermöglichen eine Fremdeinschätzung des Allgemeinzustandes onkologischer und/oder geriatrischer Patienten. Am weitesten verbreitet sind der Karnofsky-Index mit einer 11-stufigen Skala und der Index der Eastern Co-operative of Oncology Group (ECOG), der die Aktivität in sechs Grade einteilt.

David A. Karnofsky beschrieben 1948 zum ersten Mal einen sogenannten Performance Status [1-2]. In dieser Erhebung wird jedem Patienten auf einer linearen Skala ein Punktewert zwischen 0 (tot) und 100 (normale Aktivität) zugeordnet. Auf diese Weise werden Fähigkeiten, Aktivitäten des täglichen Lebens und mögliche Abhängigkeiten grob aufgezeigt. Dieses Bewertungssystem wurde weitläufig in der Hämatologie-Onkologie angewendet, um einen numerischen Anhaltspunkt über den Gesamtzustand eines Patienten zu erhalten. 1960 wurde von der Eastern Co-operative Oncology Group (ECOG) ein weiter vereinfachter ECOG Performance Status mit nur sechs Punkten eingeführt. Dieser wird seit 1982 ECOG/WHO Score genannt [3].

ECOG Status

Grad

Aktivitätsstatus

0

Normale uneingeschränkte Aktivität wie vor der Erkrankung.

1

Einschränkung bei körperlicher Anstrengung, aber gehfähig; leichte körperliche Arbeit bzw. Arbeit im Sitzen (z.B. leichte Hausarbeit oder Büroarbeit) möglich.

2

Gehfähig, Selbstversorgung möglich, aber nicht arbeitsfähig; kann mehr als 50% der
Wachzeit aufstehen.

3

Nur begrenzte Selbstversorgung möglich; 50% oder mehr der Wachzeit an Bett oder Stuhl gebunden.

4

Völlig pflegebedürftig, keinerlei Selbstversorgung möglich; völlig an Bett oder
Stuhl gebunden.

5

Tod

Karnofsky-Index

100

Normalzustand, keine Beschwerden keine Manifeste Erkrankung

 

90

Normale Leistungsfähigkeit, minimale Krankheitssymptome

 

80

Normale Leistungsfähigkeit mit Anstrengung, geringe Krankheitssymptome

 

70

Eingeschränkte Leistungsfähigkeit, arbeitsunfähig, kann sich selbst versorgen

 

60

Eingeschränkte Leistungsfähigkeit, benötigt gelegentlich fremde Hilfe

 

50

Eingeschränkte Leistungsfähigkeit, braucht krankenpflegerische und ärztliche Betreuung, nicht dauernd bettlägerig

 

40

Bettlägerig, spezielle Pflege erforderlich

 

30

Schwer krank, Krankenhauspflege notwendig

 

20

Schwer krank, Krankenhauspflege und supportive Maßnahmen erforderlich

 

10

Moribund, Krankheit schreitet schnell fort

 

0

Tod

 

Mehr zum Thema

  • Blagden SP, Charman SC, Sharples LD, Magee LR, Gilligan D. Performance status score: do patients and their oncologists agree? Br J Cancer. 2003;89(6):1022-7. PMID: 12966419. doi: 10.1038/sj.bjc.6601231.
  • Roila F, Lupattelli M, Sassi M, Basurto C, Bracarda S, Picciafuoco M, Boschetti E, Milella G, Ballatori E, Tonato M. Intra and interobserver variability in cancer patients' performance status assessed according to Karnofsky and ECOG scales. Ann Oncol. 1991;2(6):437-9. PMID: 1768630.
  • Taylor AE, Olver IN, Sivanthan T, Chi M, Purnell C. Observer error in grading performance status in cancer patients. Support Care Cancer. 1999;7(5):332-5. PMID: 10483818.

Referenzen und Quellen

  1. Karnofsky DA, Abelman WH, Craver LF, Burchenal JH. The use of the nitrogen mustards in the palliative treatment of carcinoma. With particular reference to bronchogenic carcinoma. Cancer. 1948;1(4):634-56. doi: 10.1002/1097-0142(194811)1:4<634::AID-CNCR2820010410>3.0.CO;2-L.
  2. Karnofsky DA, Burchenal JH. The Clinical Evaluation of Chemotherapeutic Agents in Cancer. In:MacLeod CM (Ed), Evaluation of Chemotherapeutic Agents. Columbia Univ Press. 1949:196.
  3. Oken MM, Creech RH, Tormey DC, Horton J, Davis TE, McFadden ET, Carbone PP. Toxicity and response criteria of the Eastern Cooperative Oncology Group. Am J Clin Oncol. 1982;5:649-55. PMID: 7165009

Erstellt von: Hehn (Informationszentrum) am 21.07.2014, letzte Änderung: 21.05.2015