Kompetenz bei akuten und chronischen Leukämien

Das Kompetenznetz Akute und chronische Leukämien wurde 1999 mit Förderung durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung gegründet. Ziel ist der Aufbau eines weltweit führenden kooperativen Leukämie-Netzwerks für die Verbesserung der bevölkerungsbezogenen Versorgung und der gesundheitsbezogenen Forschung bei akuten und chronischen Leukämien. mehr »

Fachkreise

Image

Studien

Image

Patienten

Image

Das Angebot des Kompetenznetzes richtet sich nicht nur an Ärzte und Wissenschaftler, sondern auch an die allgemeine Öffentlichkeit, an Patienten und deren Angehörige sowie an Studien- und Pflegepersonal.

Aktuelles

14.07.2015
Breaking News - CML
Auf Grundlage der CML Studie IV haben Kalmanti et al. die Wirksamkeit und Sicherheit von Imatinib untersucht. Dabei wurden die Daten von 1503 Patienten mit chronischer myeloischer Leukämie ausgewertet. Die Ergebinsse wurden im Mai in Leukemia veröffentlicht. weiter »
08.07.2014
Breaking News - AML
Die Prognose älterer Patienten mit akuter myeloischer Leukämie (AML) und FLT3 Mutation ist äußerst schlecht. In einer kürzlich im British Journal of Hematology veröffentlichten Studie wurde eine intensive Chemotherapie in Kombination mit dem FLT3 Inhibitor Sunitinib in dieser Patientenpopulation untersucht. weiter »
29.05.2015
Breaking News - AML
Aberrationen des PI3K/AKT/mTOR-Signalwegs treten bei der Mehrzahl der AML-Patienten auf. Sandhöfer et al. konnten nun in einem in Leukemia veröffentlichten Artikel zeigen, dass das Vorliegen eines MLL-Rearrangements die Sensitivität von Zellen mit konstitutiv aktivem PI3K/AKT/mTOR-Signalweg gegenüber Inhibitoren der Kaskade erhöht. weiter »
26.05.2015
Breaking News - AML
Eine kürzlich in Haematologica erschienene retrospektive Analyse der Deutsch-Österreichischen AML-Studiengruppe hat die Inzidenz und klinische Relevanz von ASXL1 Mutationen in einer Kohorte von 1696 jüngeren AML-Patienten untersucht. weiter »
20.05.2015
Breaking News - AML
Kayser S. et al. haben in der vor kurzem in Blood veröffentlichten Publikation die Reliabilität und Validität verschiedener Methoden zur MRD-Bestimmung und deren Einsatz zur Therapiestratifizierung bei Patienten mit AML vor dem Hintergrund publizierter Originalarbeiten kritisch erörtert. weiter »

Erstellt von: Hehn (Informationszentrum) am 15.07.2014, letzte Änderung: 27.07.2015